Seite wählen

 

  

 

Ich bin anders

GastspielTheater Apropos

In ihrem neuen Stück konfrontieren die Mitglieder des Ensembles die Zuschauer mit Momentaufnahmen aus ihrem Leben und lassen daraus skurril-witzige Situationen entstehen. So werden monströse Geister aus der Kindheit mit Hilfe von mitternächtlicher Frittatensuppe in die Flucht geschlagen, denn die duftet nach Behütetsein. In einem philosophischen Selbstgespräch über das Aussterben der Kegelbahnen werden Erinnerungen in Schach gehalten und zwei Clowns verirren sich in der Welt der Ökonomie, wo sie feststellen, dass es in dieser Welt nicht mit rechten Dingen zugehen kann. 
Das Tabu, bei seelischen Ausnahmezuständen hinzuschauen, wird über den Haufen geworfen, und über die Tücken des Andersseins darf auch gelacht werden. Die Schauspieler*innen verstecken sich nicht hinter Mauern, sondern reißen sie mit vereinten Kräften ein.

 

Fotos: Benjamin Schmidt

Mit Barbara Altmann · Maria Bauer · Babette Bühler · Laura Helle · Javier Kormann · Anton Prestele · Kerstin Schultes · Zoltan Sloboda · Irene Türk-Grimm ∙ 
Texte Ensemble Apropos
Regie, Dramaturgie, Musik Anton Prestele 
Dramaturgische Mitarbeit & Assistenz Barbara Altmann 
Bühne und Kostüme Claudia Karpfinger und Katharina Schmidt 
Licht Barbara Westernach · Clowntechniken Peter Spiel 
Produktion Ariadne e.V.

Theater Apropos wurde 1998 gegründet und geht zurück auf eine Initiative von 
Ariadne e.V., Verein zur Hilfe für Alterskranke und seelisch Kranke. Der Gedanke war, einen Ort zu schaffen, an dem sich Menschen mit psychischen Erkrankungen und professionell in der Psychiatrie Tätige ohne therapeutischen Anspruch begegnen und unter professioneller Leitung gemeinsam Theaterstücke erarbeiten.
Von 1998 bis 2012 wurden unter der künstlerischen Leitung von Anette Spola und Rudolf Vogel sieben Projekte entwickelt und aufgeführt. 2013 übernahm der Komponist und Theatermacher Anton Prestele die künstlerische Leitung. Nach „Sinds net bös“ (2014) und „Valentin in Halifax“ (2016) ist „Ich bin anders“ die dritte Produktion, die er mit dem Ensemble entwickelt hat.

Mehr unter www.theater-apropos.de und www.ariadne-ev.de
Vorstellungen
Mi 18. , Fr 20. und Sa 21. September
 jeweils 20:30 Uhr
Eintritt 20 € · erm. 10 €

Reservierung 089 34 58 90 oder tams@tamstheater.de

TamS Theater

Leitung
Anette Spola & Lorenz Seib
Haimhauser Str.13 a
80802 München
089 345 890
tams@tamstheater.de